Möglichkeiten im Hundesport

»Der Hund ist der beste Freund des Menschen«, sagt man – aber gilt das auch umgekehrt?

Zusammen macht „Gassigehen“ noch mehr Spaß

Kommunikation

Wir alle arbeiten daran das die Kommunikation mit unserem Hund so gut wie möglich läuft. Wir haben viele Techniken um unsere liebsten dahin zu bringen und sind dabei mal mehr Mal weniger erfolgreich. Wir wissen auch wie sensible unsere Tiere sind und das sie unsere Stimmungen „riechen“ egal was wir verbal von uns geben.

Nun kommen wir von der Arbeit oder von unseren Familien, haben evtl. noch mit dem Auto im Stau gestanden statt schnell und zügig zu unserem Hund zu kommen und freuen uns nach allem was wir so über Tag erlebt haben auf unsere mit dem geliebten Tier, Kameraden und Sportpartner – zumindest bewusst schalten wir ab und entfliehen dem Alltag. Aber was ist mit unserem Körper? Was ist mit unseren Schultern die evtl. den ganzen Büro und Schreibtisch-​Stress noch unbewusst „tragen“ – mit unserem Kiefer der bei sehr vielen Menschen extrem nachts den Alltag aufarbeiten durch Kiefer knirschen oder pressen?

Unser Arme und Hände die den ganzen Tag genutzt werden. Auch unser Rücken wurde den ganzen Tag belastet der übrigens direkt mit unserem Gesäß und unseren Beinen in Verbindung steht und somit auch mit unseren Füßen! Der Stress sitzt noch in jeder Faser unseres Körpers der jedoch sprachlich in der Kommunikation mit unseren Tieren sehr wichtig ist?

Ich persönlich glaube an die Theorie „das Tier ist unser Spiegel“

Die nonverbale entspannte Kommunikation ist der Schlüssel zum Teamerfolg von Mensch und Tier.

Progressive Muskelentspannung

PMR (Progressive Muskel relaxanz) oder auch PME – Progressive Muskelentspannung ist eine Methode willentliche abwechselnde Spannung und Entspannung verschiedener Muskelgruppen durchzuführen um somit eine tatsächliche Entspannung herbeizuführen und sensibler unbewusste Muskelverspannungen wahrzunehmen um zukünftig aktiv gegensteuern zu können.

Mentaltraining

Mit der erreichten Entspannung gehen wir dann weiter an die Macht der Gedanken, dem Mentaltraining. Hier können wir spezielle Situation und deren Auswirkungen wie z.B. Wettkampfstress, Startstress, Kommunikations-​Probleme oder auch tatsächlich körperliche Abläufe trainieren ohne den Hund damit zu belasten – erst wenn wir es verinnerlicht haben und die notwendige Sicherheit verspüren, geht es in die Realität.

Also lasst uns an unserer Entspannung arbeiten um sie dann auch an unsere 4‑beinigen Freunde weitergeben zu können.

Preise Tagesseminar (min. 6 Teilnehmer)

Pro Person  80,00 €
Ermäßigung* pro Person  60,00 €

* für Kinder/​Jugendliche, Studenten, individuelle Fälle, Teilnahmegebühr bei Gruppenkursen

Mit meinem Hund am See sitzen
Menü schließen

Meine aktuellen Kurse an der

Mo., 25.11.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Vortrag: Der Stress und Ich!
Wer hat wen im Griff?

Gleich zum Kurs anmelden:

vhs Ratingen