Feelgood Management im Homeoffice

Feelgood Management im Homeoffice

Die Mitarbeiter von jetzt auf gleich ins Homeoffice zu schicken war für einige Unternehmen eine echte Herausforderung.

Lag der Fokus zunächst auf der technischen Umsetzung und bestand vor allem bei den Unternehmen mit wenig Homeoffice-​Praxis in einer stabilen WLAN Leitung und Zugang zum Firmennetzwerk, so zeigte sich nach geraumer Zeit, dass für ein effizientes und erfolgreiches Arbeiten auf Distanz weitere Aspekte Beachtung finden müssen.

Es gibt Probleme in der Abgrenzung zwischen Job und Privatleben, Stressoren aufgrund fehlender Struktur, gesundheitliche Probleme aufgrund der nicht optimalen Gegebenheiten wie Schreibtisch, Ergonomischer Stuhl. Außerdem das Gefühl der Vereinsamung oder des nicht Sichtbar seins. Vorgesetzte jonglieren mit möglichem Konfliktpotential bei Mitarbeiterbetreuung, Effizienz-​Überwachung und Produktivitätssicherstellung/​-​kontrolle und der virtuellen Kommunikation der Mitarbeiter untereinander.

Wer jetzt bereits ein gutes Feelgood Management etabliert hat, ist ganz weit vorne und hat die richtigen Tools, um auch jetzt eine gutes und gesundes Arbeitsumfeld zu schaffen.

Organisation von Online-​Events, direkte Mitarbeiterbetreuung im persönlichen Bereich, Konfliktmanagement und auch das Zeit-​Management, das im Homeoffice neue Stolperfallen bereithält, sind nur einige Bespiele, bei denen die Mitarbeiter im neuen Alltag Unterstützung brauchen.

Und was kommt nach Corona?

Die Herausforderungen, die sich ein Unternehmen in Pandemiezeiten stellen muss bieten auch Optimierungschancen für die Zukunft. Eine Neugestaltung des Arbeitsalltags unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Notwendigkeiten eines gesunden und zufriedenen Arbeitsumfelds. Genau diese Details führen automatisch zu mehr Effizienz und Mitarbeiterbindung und stützen damit den Erfolg des Unternehmens.

Ich berate Sie gern.

Schreibe einen Kommentar